Permanent Make Up

gesicht1

Was ist Permanent Make-Up?

Das Permanent Make-up (PMU) ist eine Art kosmetische Tätowierung im Gesicht. Da der Begriff „permanent“ etwas irreführend ist und impliziert, dass diese ewig hält, müsste man eher von „semi-permanent make-up “ sprechen. Die Haltbarkeit ist abhängig von zahlreichen Faktoren. Die Tatsache, dass man beim PMU, anders als bei Tätowierungen, jedoch von Grund auf nur in die oberste Hautschicht pigmentiert und das Gesicht ununterbrochen Umweltfaktoren wie UV-Strahlung ausgesetzt ist, lässt die Farbe schneller verblassen. Dementsprechend sollte die Pigmentierung nach einiger Zeit aufgefrischt werden.
Das PMU sollte dem Gesicht einen besonderen Ausdruck verleihen, ohne dass es als kosmetischer Eingriff zu erkennen ist. Die Voraussetzung hierfür ist die passende Wahl der Technik, Farbe und Form. Das Ziel einer perfekten Pigmentierung ist es, Frische und eine optimale Harmonie im Gesicht zu schaffen. Das PMU sollte zu jeder Tageszeit und jeglichen Anlässen passen. Wenn fein gearbeitet wird, wird Ihre natürliche Schönheit betont und Unregelmäßigkeiten können ausgeglichen werden. Mit einem auf Sie und Ihr Gesicht abgestimmtem PMU dürfen Sie sich über einen frischen und für alle Lebenslagen passenden Look freuen. Sie müssen sich nicht mehr jeden Morgen mühen den immer perfekten Lidstrich zu ziehen. Selbst bei schweißtreibenden Aktivitäten oder im Schwimmbad sitzt ihr Make-up optimal . Nutzen Sie Ihre gewonnene Zeit anders.

Wie lange hält Permanent Make Up?

Die Haltbarkeit eines Permanent Make-ups ist von verschiedenen Faktoren abhängig, wie z.B, der Hautdicke und dem Stoffwechsel, dem gewählten Farbton und dem kundenspezifischen Verhalten. Intensive Sonnenbäder oder Solariumgänge beschleunigen diesen Prozess.
Ein Augenbrauen-Permanent-Make-up hält ca. 1-2 Jahre. Das Lippen-Permanent Make-up ca. 2-3 Jahre, ebenso der Eyeliner/Wimpernkranz. Eine Garantie kann jedoch nicht gegeben werden. Jede Haut ist individuell und je nach Lebensgewohnheit oder sportlicher Aktivität hält das Permanent Make-up länger oder eben kürzer in der Haut.

essaymoment

Muss man zwingend alle drei Behandlungen machen?

Es entscheidet jeder für sich selber, ob er alle Nachbehandlungstermine wahrnehmen möchte.
Wir empfehlen Ihnen allerdings definitiv alle Behandlungen im empfohlenen Zeitrahmen wahrzunehmen, da nur so das maximale Sättigungsergebnis von bis zu zwei Jahren möglich ist.

Was sollte ich kurz vor der Pigmentierung beachten?

Es kann passieren, dass die Farbe nach dem 1. Behandlungstermin noch nicht optimal hält. Manchmal geht beim Verheilen auch sehr viel Farbe verloren. Das kann verschiedene Gründe haben. Beispielsweise Medikamenteneinnahme. Bitte nehmen Sie auf keinen Fall Aspirin oder blutverdünnende Medikamente 24 Stunden vor der Pigmentierung ein. Wir empfehlen auch, auf den Alkoholgenuss am Abend zuvor zu verzichten. Auch Solarienbesuche kurz vor der Pigmentierung sind nicht von Vorteil. Es ist auch nicht empfehlenswert, sich während der Periode ein Permanent Make-up erarbeiten zu lassen. In diesem Fall hält die Farbe ebenfalls nicht sehr gut. Nach dem 2. Pigmentiertermin ist die Farbe gut eingearbeitet – sofern Sie sich an unsere ausführlichen „Pflegehinweise“ gehalten haben. Diese geben wir Ihnen im Anschluss an die Behandlung mit.

Was muss ich beim Lippen-Permanent Make-up beachten?

Eine Lippenpigmentierung ist phantastisch! Während bei anderen Damen nach dem Essen der Lippenstift weg ist, sehen Sie noch immer perfekt aus! Kein heimliches „In den Spiegel schauen“, kein Nachmalen. Ihre Lippen sehen immer gut aus! Das Pigmentieren der Lippen ist auch nicht besonders schmerzhaft, da wir eine Betäubungscreme auf Lidocainbasis einsetzen. Sie können ganz entspannt sein! Es ist zwar keine Wellnessbehandlung, aber auch nicht sehr unangenehm dank unserer guten Creme.
Das Pigmentieren als solches verursacht keinen Lippenherpes, da wir unter absolut hygienischen Bedingungen arbeiten.
Sollten Sie jedoch in der Vergangenheit irgendwann einmal Herpes an den Lippen gehabt haben , wird dieser durch die Pigmentierung aktiviert und bricht meist am 3. Tag nach der Behandlung aus. Daher empfehlen wir Ihnen vorab die Einnahme von Aciclovir. Diese Mittel muss Ihnen Ihr Arzt (Hausarzt oder Hautarzt) verschreiben.

Acicolovir 200 mg für schlanke Damen, Aciclovir 400 für starke Frauen.
3 Tage vorher 3 x täglich bis 3 Tage nachher 3 x täglich einnehmen. Während dieser Zeit bitte keinen oder nur sehr wenig Alkohol trinken.

Was sollte man nach der Behandlung beachten?

Während und/oder nach der Pigmentierung kann es kurzfristig zu einer Rötung oder zu einer leichten Schwellung der behandelten Stellen kommen, die jedoch nach ca. 1 bis 3 Stunden wieder abklingt. Selten kann nach dem Pigmentieren der Lippen oder Augenlider auch am nächsten Tag nochmals eine leichte Schwellung auftreten. Hier wird eine Kühlung der pigmentierten Stelle empfohlen. Etwa nach 24 Stunden bildet sich an den behandelten Stellen ein leichter Schorf, welcher das Permanent Make-up nochmals dunkler wirken lässt. Dieser wird nach einigen Tagen wieder abfallen.

Deshalb: Bitte versuchen Sie nicht, den Schorf vorzeitig zu entfernen, denn dadurch werden Farbpigmente aus der Haut gelöst und es kann zu einer Entzündung kommen. Die behandelten Stellen sollten bis zu 5 Tagen nach der Behandlung nicht mit Wasser, Seife oder Kosmetika im Berührung kommen. In den ersten 7 Tagen nach der Behandlung ist auf Sauna-, Schwimmbad- und Solariumbesuche zu verzichten.

Share This

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen